Scherbenmeer..

So, ich melde mich mal wieder aus meine Kommandozentrale namens Schlafzimmer.. Das Schlafzimmer eines grad ziemlich verzweifelten jungen Mannes - sonst würde dieser wohl kein Eintrag in sein Blog machen, da dies bisher nie wirklich aus positiven Beweggründen geschah..

Problem ist, ich komm mir grad total allein vor.. Sicher kein allzu seltenes Symptom.. Okay, was ist passiert.. Ich hab mehr oder minder vor meiner Familie geweint, oder war kurz davor und habs dann nach dem Weglaufen vollendet.. Weil es mir einfach alles zu viel wird, was die mir vorwerfen, ich verstehs halt nicht.. Meint mein Vater die Einstellung meiner Schwester und mir wäre nicht in Ordnung und würde ihn verletzen (nur ein Punkt, der mich jetzt nicht zum Heulen gebracht hat), aber kommt dann später zu mir und fragt mich, ob er mich mit irgendwann verletzt hätte.. Aha.. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. Gestern eine Party geschmissen, war auch echt cool, aber wie meine Eltern den ganzen Abend mit uns umgegangen sind, das geht nicht in Ordnung, tut mir leid.  Respektlos, fremd, distanziert.. Okay, dafür sind Eltern vielleicht irgendwie da, zum Stress machen!  Nunja soweit die Vorgeschichte, aber jetzt sitz ich hier allein im Haus, alle sind weg und ich frage mich ob in meiner momentanen Situation irgendein Mensch an mich denkt, mit irgendeinem Mensch meine ich nicht meine Eltern, die mir momentan absolut egal sind. Sondern eher Freunde.. Klar, ich komm mit allen gut klar, aber ich denke den meisten bin ich relativ egal, ob das meine Schuld ist, weiß ich nicht, aber glaube ich auch nicht.. Klar, ich sitz jetzt hier und erwarte, dass wer mich anruft, woher sollen die denn wissen, was heut passiert ist? Es ist ja nichts schlimmes passiert, aber mir gehts halt nicht gut. Unwahrscheinlich, dass rein zufällig ausgerechnet dann anruft.. Dafür sind meine Freunde wohl nicht gut genug, ich weiß es nicht.. Ich hätte auch ne Freundin fragen können, ob ich heut Abend zu ihr kommen kann, sie macht wohl nen DVD-Abend und hatte mich im Prinzip schon eingeladen, aber irgendwie fühl ich mich dazu im Stande, ich weiß auch nicht.. Ich kling grad so weinerlich, an sich ist nichts dramatisches passiert, aber keine Ahnung, ich fühl mich irgendwie fertig und einsam.. Wenn ich dann noch höre, dass die BEziehung meiner Schwester und ihrem Freund ein wenig am Wanken ist, ist bei mir alles vorbei, mein (bald vielleicht nicht mehr) Schwager in Spe bedeutet mir eine Menge, ist mir wirklich ans Herz gewachsen als Kumpel und das sag ich nicht nur so - wenn die beiden sich trennen, ich wäre tieftraurig.. Klar bald geht sowieso jeder seine Wege, nach der Schule, aber bis dahin kann es doch wenigstens noch rosig zugehen, oder?  In einer Woche fängt die Schule wieder an - herrlich, echt! Nur Lichtblick momentan, gibts doch nicht? Ich versink hier im Selbstmitleid, tut mir leid.. Aber muss wohl ab und an auch mal sein, wisst ihr, solche Heulkrämpfe tun im Prinzip im Nachhinein echt gut, weil einfach mal alles rausgelassen wird und kaum Tränen übrig bleiben, ich fühl mich leer jetzt, von daher.. Nun ja mir steht ein trister, langweiliger Abend zuhause bevor, aber irgendwo war das ja auch meine Wahl.. Kompliziert alles.. Ich hoffe morgen an einem neuen hoffentlich schönen Tag wird alles besser aussehen! Wenn nicht, dann werden sicher weitere Tränen folgen.. Und schließlich auch Blogeinträge.. Bis dann.

17.8.07 19:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen